Themen

Unser Ziel ist es, Sie bei der Umsetzung Ihrer Projekte im Bereich Vertragsgestaltung und Vertragsprüfung kreativ zu begleiten, wobei die Ergebnisse ebenso rechtskonform wie zukunftsweisend sind:

Kooperationen
Die arbeitsteilige Medizin erfordert Zusammenarbeit: Im Krankenhaus bei vertikaler/horizontaler Arbeitsteilung, beim Outsourcing/der Wiedereingliederung verselbständigter Abteilungen, auch bei ambulanter Leistungserbringung (insbes. in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten); dies betrifft auch fachübergreifend tätigen Arztpraxen (Gemeinschaftspraxen, Praxen mit angestellten Ärzten). Die Überwindung der Sektorengrenzen verspricht mehr Effizienz: Sowohl im „klassischen“ Kollektivvertragssystem sind Kooperationen von Leistungserbringern wie Ärzten und Krankenhäusern vorgesehen, als auch über die sog. Selektivverträge, wobei Arzneimittel- sowie Medizinproduktehersteller beteiligt sein können. Zukünftig kommt die ambulante spezialfachärztlichen Versorgung hinzu.

Innovationen
Neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden
, innovative Arzneimittel und zur Markteinführung vorgesehene Medizinprodukte sehen sich einer Fülle von rechtlichen Anforderungen gegenüber: Dies reicht von A wie Aufklärungsanforderungen bis Z wie Zulassungsverfahren. Weiter müssen sich Forscher, Anwender wie Hersteller bzw. Vertreiber in Deutschland auf das nicht unkomplizierte System der gesetzlich geregelten Vertriebswege, der Rahmenbedingungen für das Re-Imbursement sowie spezifische haftungsrechtliche Anforderungen einstellen. Die fortschreitende IT-Vernetzung (E-Health) unterliegt komplizierten datenschutzrechtlichen Vorgaben.

Compliance
Die ärztliche Heilbehandlung, traditionell kein Gewerbe, muss sich dem Wettbewerb im "Gesundheitsmarkt" stellen. Ein Spannungsverhältnis entsteht, wenn Ärzte, ärztliche Organisations- und Berufsausübungsgemeinschaften, Krankenhäuser verschiedener Trägerschaft und Personalstruktur und kooperierende Apotheker mit Produkten gewerblich tätiger Unternehmen umgehen. Diese enge Zusammenarbeit erfordert Transparenz (Anti-Korruptions-Gesetzgebung). Arztberufsrecht, SGB V, Wettbewerbs-, Ordnungswidrigkeiten- und Strafrecht stehen hier im Zentrum der Aufmerksamkeit.